Inhalt:

Burg Trausnitz

Narrentreppe (Raum 2)

 

Bild: Wandmalerei an der Narrentreppe

Pantalone reitet auf einem Esel, dem Zanni ein Klistier in die Därme jagt.

Prinz Wilhelm – der spätere Herzog Wilhelm V. von Bayern – ließ die berühmte Narrentreppe mit Szenen aus der italienischen Commedia dell'arte in Lebensgröße ausmalen.

Im Zentrum dieses Possenspiels um Liebe und Eifersucht, das fahrende Komödianten aus dem Stegreif vortrugen, stehen die immer gleichen Personen, darunter der venezianische Kaufmann Pantalone und sein Diener Zanni.

Die Landshuter Narrentreppe ist frühestes und einziges monumentales Bildzeugnis dieses an den Fürstenhöfen beliebten Zeitvertreibs. Der in Florenz geschulte Friedrich Sustris entwarf die Malereien, die Alessandro Padovano um 1575-1579 ausführte.

 



zurück zur Neuen Dürnitz (erster Raum des Rundgangs)

Bild: Kleiner Grundriss mit aktuellem Standort
Aktueller Standort

| nach oben |