Inhalt:

Informationen für Besucher

17./18. Januar: eingeschränkter Führungsbetrieb

Am 17. und 18. Januar 2018 werden auf der Burg Trausnitz im Bereich des Fürstenbaus Arbeiten an der Elektroanlage durchgeführt. Dies wird auch Auswirkungen auf den Führungsbetrieb haben, da die Räume entlang der Führungslinie zeitweise ohne Stromversorgung und damit unbeleuchtet sein werden. Wir werden trotz der Einschränkungen versuchen, den Führungsbetrieb so weit wie möglich aufrechtzuerhalten. Die Kunst- und Wunderkammer und das Besucherservicezentrum im Damenstock sind von den Arbeiten nicht betroffen.

Wir bitten für die Einschränkungen um Verständnis.


Öffnungszeiten und Eintrittspreise

 

Bild: Torbau der Burg Trausnitz

Öffnungszeiten

Burg Trausnitz und Kunst- und Wunderkammer
April-September: täglich 9-18 Uhr
Oktober-März: täglich 10-16 Uhr

Die Burg Trausnitz ist lediglich am 1. Januar, Faschingsdienstag, 24., 25. und 31. Dezember geschlossen.

Die Räume der Burg Trausnitz können nur im Rahmen einer Führung (Dauer ca. 45 Minuten) besichtigt werden
Letzte Führung: 1 Stunde vor Ende der Öffnungszeit

Auf Anfrage organisieren wir gerne auch Sonderführungen für Gruppen. Falls Sie eine Sonderführung buchen möchten, setzen Sie sich bitte mit der Burgverwaltung in Verbindung.

Die Kunst- und Wunderkammer ist ohne Führung zu besichtigen; letzter Einlass: 30 Minuten vor Ende der Öffnungszeit.
Regelmäßige Führungen durch Mitarbeiter des Bayerischen Nationalmuseums finden dort jeden zweiten Sonntag im Monat um 14 Uhr statt.
Zur Kunst- und Wunderkammer gibt es den Multimediaguide "Wunder kann man hören".


Eintrittspreise 2018

Burg Trausnitz (mit Kunst- und Wunderkammer): 5,50 Euro regulär · 4,50 Euro ermäßigt

Kombikarte

Burg Trausnitz + Stadtresidenz Landshut: 8,- Euro regulär · 6,- Euro ermäßigt

 

Bild: Statue des hl. Georg, Burgkapelle
Freier und ermäßigter Eintritt

Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr erhalten freien Eintritt.

Schüler über 18 Jahren von allgemeinbildenden Schulen, beruflichen Schulen, Förderschulen und Schulen für Kranke gemäß Art. 6 Abs. 2 BayEUG erhalten gegen Vorlage des Schülerausweises ebenfalls freien Eintritt. Schülern von Schulen des Zweiten Bildungswegs (Abendrealschule, Abendgymnasium, Kolleg) gemäß Art. 6 Abs. 2 Nr. 1e BayEUG sowie Sprachschülern wird kein freier Eintritt gewährt.

Weitere Informationen zu ermäßigten Eintrittspreisen, Gruppentarifen etc. finden Sie in unseren Allgemeinen Informationen.

Mit den Jahreskarten und Mehrtagestickets der Bayerischen Schlösserverwaltung können Sie über vierzig der schönsten Sehenswürdigkeiten Bayerns besichtigen!

| nach oben |